Logo PzBtl 144 - 344
Logo PzBtl 144 - 344
Freundeskreis ehem. Angehöriger PzBtl 144 - 344 e.V.
Freundeskreis ehem. Angehöriger PzBtl 144 - 344 e.V.

Aktuelles

T e r m i n e   2 0 1 8 :

24.03.2018

 

Mitgliederversammlung

! Neuer Termin !

13.09. bis 17.09.2018

 

Jahresfahrt
"Holsteinische Schweiz"
Das Östliche Hügelland Holsteins

OTL Schultheis

Am 26.03.1971 übernimmt Oberstleutnant Schultheis das Kommando über das Panzerbataillon 144.
Er lässt sich wenig Zeit und setzt bereits wenige Tage später mit dem Bataillon im Rahmen einer BtlÜbung bei WORMS über den Rhein.
In Anwesenheit von Brigade- und Bataillonskommandeur übernimmt am 04.06.1971 die Gemeinde FRIEDRICHSTAL eine offizielle Patenschaft über die 3. Kompanie.
Das Jahr 1972 steht im Zeichen von Umgliederung und Truppenversuchen. Die 4. Kompanie wird Grundausbildungskompanie und führt zusätzlich für die Division 6 Unteroffizierslehrgänge durch. Durch die Umstellung des Schuljahresende auf die Jahresmitte kommt es zu Zwischeneinstellungen von Abiturienten, aus deren Reihen sich so viele Reserveoffiziersanwärter rekrutieren, dass es kurzzeitig bis zu 8 Offizieren in einer Kompanie gibt.
Im Spätsommer 1972 nimmt das Bataillon auf dem Truppenübungsplatz BAUMHOLDER unter der Leitung des Führungsstabes des Heeres an der taktischen Versuchsübung "Schwarzer Domino" zur Erprobung der Heeresstruktur 4 teil.
Der Inspizient Panzertruppe inspiziert das Panzerbataillon 144 und im November besucht der Oberbefehlshaber der japanischen Streitkräfte das Bataillon.
Erstmals findet im September 1972 der traditionelle Bataillons-Tag als "Vergnügungspark" auf dem Standortübungsplatz SCHMITTENHÖHE statt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werner Neuheisel