Logo PzBtl 144 - 344
Logo PzBtl 144 - 344
Freundeskreis ehem. Angehöriger PzBtl 144 - 344 e.V.
Freundeskreis ehem. Angehöriger PzBtl 144 - 344 e.V.

Aktuelles

Termine  2017:

25.03.2017

 

Mitgliederversammlung

21.09. bis 25.09.2017

 

Jahresfahrt "Pfalz - Elsass"

OTL Schröder - Hohensee

Am 23.02.1973 überträgt der Brigadekommandeur, der spätere DSACEUR General Mack, Oberstleutnant Schröder - Hohensee das Kommando über das Panzerbataillon 144.
Der Generalstabschef der kanadischen Streitkräfte, General Dextaze, besucht am 09.04.1972 das Bataillon und wird ebenso in die Ausrüstung und das Waffensystem LEO 1 eingewiesen wie am 22.05.1972 der Kommandierende General des II. FR Corps/Oberbefehlshaber der französischen Streitkräfte in Deutschland, General de Corps d'Armee de Lassus Saint-Genies.
Im September 1972 verlegen Teile des Bataillons zusammen mit dem 1er Regiment de Cuirassiers auf den französischen Truppenübungsplatz MAILLY, um dort gemeinsam zu schießen und zu üben.
Am 25.03.1974 wird dem HFw Udo Jansen durch das Hauptquartier der amerikanischen Landstreitkräfte in Europa die "Army Commendation Medal" verliehen. Als Panzerzugführer der 4. Kompanie hatte er an einem Truppenversuch mit kanadischen und amerikanischen Heeresverbänden teilgenommen, in dem die Wirksamkeit von PzAbwehrHubschraubern untersucht werden sollte und hatte dabei durch hervorragende Leistungen einen wesentlichen Beitrag zur Vertiefung der gegenseitigen Patenschaft geleistet.
Das 15jährige Bataillons-Jubiläum wird am 31.08.1974 mit einem großen "Tag der offenen Tür" gefeiert.
Zu einem lange nachwirkenden, denkwürdigen Ereignis wird am 31.10.1974 der Besuch des Bundesverteidigungsministers, Georg Leber. Er ist so von der "Panzerei" angetan, dass er beschließt, im Bataillon den Panzerführerschein zu erwerben, was dann auch im Juli 1975 geschieht.
Zu Beginn des Jahres 1975 steht wieder einmal die Inspizierung durch den Inspizienten Panzertruppe an. Mit dem Verteidigungsminister der Elfenbeinküste besucht ein "exotischer" Gast im März 1975 das Bataillon.
Als eines der ersten Bataillone erhält das Panzerbataillon 144 zusammen mit dem PzArtBtl 145 die Chance, die Weite der kanadischen Prärie auf dem Truppenübungsplatz SHILO für die Gefechtsausbildung im scharfen Schuss zu nutzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werner Neuheisel